Wir dürfen wieder trainieren :-)

Bis zu den Sommerferien 2020 gelten folgende Trainigszeiten:

montags Sporthalle Münchingen
m+wD: 17:30 – 18:45 Uhr
wC: 18:45 – 20:00 Uhr
mC: 18:30 – 20:00 Uhr

mittwochs Sporthalle Münchingen
mC: 19:30 – 20:30 Uhr (bei schönem Wetter bis ca. 21:00 Uhr)
mB, mA: 20:15 – 21:30 Uhr

donnerstags
m+wE: 17:00 – 18:00 Uhr, Sporthalle Münchingen
mB, mA, Herren: 20:00 – 22:00 Uhr, Teichwiesenhalle Korntal

Knappe Niederlage der männlichen C-Jugend gegen Dusslingen-Gomaringen

Wieder einmal fehlten mit David im Tor und Jonathan auf dem Feld zwei Leistungsträger. Trotz dieser Ausfälle konnte die zweite Halbzeit mit 8:6 Toren gewonnen werden. Allerdings hatten wir in der ersten Halbzeit einen kleinen Leistungsabfall, als die Gäste aus einem 4:3-Vorsprung zu dem Halbzeitergebnis von 8:4 Toren kamen.

Wir kamen beim 8:9 und 10:11 in der zweiten Hälfte bis auf ein Tor heran, mussten uns am Ende aber mit der 12:14-Niederlage abfinden.

Spielerisch zeigte sich die Mannschaft stark verbessert. An diesem Tag scheiterten wir, zum Teil völlig frei vor dem Tor, ein ums andere Mal an dem starken Torhüter der Gäste. Die Abwehr und der Torwart waren mit 14 erhaltenen Toren an diesem Tag stark.

Es spielten:

Im Tor: Mehmet

Auf dem Feld: Florian , Anton (1), Nico , Lucien (2), Dustin (2), Valentin Krohn (5), Dennis (1), Vincent (1).

Erfolgreicher Spieltag der weiblichen D-Jugend

Im ersten Spiel gegen Kirchentellinsfurt hatten die Mädels Anfangs etwas Probleme. In der Abwehr hatte man keinen Zugriff und im Angriff wurden die Bälle leichtfertig verworfen. In der zweiten Hälfte besannen sich die Mädels auf ihre Stärken und gewannen mit 11:14.

Im zweiten Spiel gegen Mössingen-Belsen lief es dann richtig gut und die Mannschaft gewann deutlich mit 16:5.

Es spielten: Tamara, Marie, Linnea, Sophie, Mailin, Maia, Leni und Kati.

Niederlage der weiblichen C-Jugend gegen Walddorfhäslach

In Walddorfhäslach verlor man zwar deutlich mit 8:26, dies lag aber zum größten Teil am eigenen Unvermögen. Im Angriff verlor man die Bälle zu einfach, so dass der Gegner immer zu einfachen Kontertoren kam und im Abschluß kreirten die Mädels zwar viele Torchancen, warfen aber im Abschluß zu oft auf die gegnerische Torfrau. in der Abwehr standen die Mädels gut, Tore aus dem Spiel erzielte Walddorfhäslach nur durch ihre 2 technisch starken Spielerinnen.

Es spielten: Tamara, Mailin, Maia, Klara, Nele, Tamy, Madeleine Donita und Renee