Rundenauftakt der C-Jugend am 22.10.2016 in Höfingen

Am Samstag, 22.10. ging es für die C-Jugend-Handballer des EJW zum Saisonauftakt zu den Nachbarn in Höfingen. Gegen das körperlich überlegene Team aus Höfingen tat sich die Mannschaft anfangs schwer und lag schnell deutlich zurück. Mitte der ersten Halbzeit berappelte sich das Team aber und verkürzte bis auf 2 Treffer. Überhastete Würfe und einige unnötige Fehlpässe gepaart mit schlechtem Rückzugsverhalten konnten die Höfinger zu erfolgreichen Tempogegenstößen nutzen und machten die Aufholjagd zunichte, so dass man mit einem 10:18 Rückstand in die Halbzeitpause ging. Nach der Pause konnte sich das Team deutlich steigern und die zweite Halbzeit mit 12:10 für sich entscheiden. Unterm Strich bleibt jedoch eine unnötige, aber aufgrund der schwachen ersten Halbzeit nicht unverdiente 22:28-Niederlage. Auf der Leistung der zweiten Halbzeit lässt sich jedoch aufbauen und sollte es gelingen, die vor allem in der ersten Halbzeit in weiten Teilen des Teams herschende Passivität und mangelnde Laufbereitschaft abzulegen, sind wir zuversichtlich, dass demnächst auch der erste Saisonsieg eingefahren werden kann.

Es spielten: Driton, Jojo, Lenny (11), Moritz (2), Nick M., Samuel (1), Sebastian (1), Soto (4), Loris (1), Marius, Tillmann (2), Tim (TW)

Spieltag der männlichen E-Jugend in Möglingen am 22.10.2016

Am Samstag den 22.10.2016 war die männliche E-Jugend zu Gast beim Spieltag des CVJM Möglingen.

Im ersten Spiel gegen Kusterdingen gelang uns nach 30 Sekunden das erste Tor. Anschließend gab es für die nächsten Minuten auf beiden Seiten keine Tore zu sehen, was auf die gute Abwehrarbeit auf beiden Seiten zurückzuführen war. Zur Halbzeit stand es dann schließlich 3:3. In der zweiten Halbzeit waren die Jungs im Angriff besser aufeinander eingespielt, so dass wir das Spiel schließlich mit 7:4 gewinnen konnten.

Im zweiten Spiel gegen Möglingen konnten wir durch gutes Zusammenspiel in Abwehr und Angriff und eine gute Torwartleistung einen ungefährdeten Sieg  von 12:4 mit nach Hause nehmen.
Nach langer Durstrecke hat es endlich mal wieder geklappt, beide Spiele zu gewinnen.
Herzlichen Glückwunsch an euch.

Es spielten Dennis, Dustin, Ertugrul, Florian, Leonard, Lucien, Mark, Mehmet, Timon, Valentin K., Valentin B.

Bericht zum Spiel der Männer am 16.10.2016 in Hagelloch

Gleich zu Beginn des Spieles zeigte es sich, dass das Pokalspiel gegen Dußlingen kein Gradmesser für die normale Runde war. Die hochmotivierten Hagellocher gingen relativ schnell über ein 3:3 mit 9:6 in Führung. Dabei kassierten wir viele Tore von außen. Flo wurde von Anfang in Manndeckung genommen und gegen die sehr aggressive Abwehr von Hagelloch taten wir uns schwer, da wir im Spiel 5:5 einfach noch nicht gut genug eingespielt sind. Bei Halbzeit lagen wir deshalb mit 16:9 Toren hinten und weder unsere mitgereisten Fans noch Spieler und Trainer glaubten an die große Wende.

In der zweiten Halbzeit nahmen wir im Angriff zwei taktische Umstellungen vor. Plötzlich konnten wir bis zum 20:15 einen 5-Toreabstand halten. Als wir beim 20:16 zum ersten Mal seit langer Zeit den Torabstand auf 4 Tore verringern konnten, glaubten wir wieder an die Wende und Hagelloch wurde zusehends nervöser. In dieser Situation häuften sich auch unsaubere Aktionen der Gastgeber in der Abwehr, die von den beiden Schiedsrichtern aus Dusslingen konsequent mit Zeitstrafen bestraft wurden und aus dem Rückraum kam von den Hagellochern plötzlich nicht mehr viel. Unser Torwart Andre wurde von Wurf zu Wurf besser und beim 21:21 hatten wir den Ausgleich geschafft. Als wir mit 23:21 dann in Führung gingen und ein Tempogegenstoß von den Hagellochern neben das Tor geschossen wurde, reichte es uns zum knappen, aber verdienten 23:22-Sieg.

Es spielten:

Im Tor: Andre

Auf dem Feld: Andi G. (7), Matze, Flo (7/2), Jürgen (3), Marvin (1), Jonas (5), Jan, Klaus, Steffen.

Bericht zum Pokalspiel der Männer am 13.10.2016

In der ersten Runde durften wir gegen die Landesligamannschaft aus Dußlingen spielen. Wir spielen ja eine Klasse niedriger und hatten auch noch kein Vorbereitungsspiel für die anstehende Hallenrunde gemacht, so dass wir unseren aktuellen Leistungsstand schwer einschätzen konnten, zumal wir wieder einige Abgänge hatten.

Die Dußlinger gingen auch gleich mit 1:0 in Führung. Keiner von uns konnte ahnen, dass dies die einzige Führung der Gäste in diesem Spiel sein würde. Überraschenderweise konnten wir uns relativ schnell über die Spielstände von 10:3 Toren und 18:10 bis zur Halbzeit auf 23:16 absetzen. So ziemlich alle unsere Würfe, sei es aus dem Rückraum, vom Kreis oder von außen landeten im Tornetz der Gäste. Wir hatten nur Probleme bei den Rückraumwürfen, da sich Torwart und Abwehr erst ein- oder zweimal im Training nach der letzten Runde gesehen hatten und der Mittelblock noch nicht eingespielt ist. Anzumerken ist, dass sich durch die Auswechslungen bei uns keinerlei Qualitätsverlust in Angriff und Abwehr ergab.

Nach der Pause mussten die Dußlinger etwas an ihrer Abwehr ändern, wenn sie den Rückstand aufholen wollten. Sie deckten offensiver, was uns sehr zugegen kam und wir durch viele 1:1-Aktionen zu leichten Toren kamen. Allerdings konnten wir in der Abwehr auch in der zweiten Hälfte nicht überzeugen. Daraus ergab sich dann ein Torfestival. Bald stand es 28:20 und 36:28 für uns. Das Spiel endete mit einem von uns für nie für möglich gehaltenen 42:35-Sieg.

Alle Spieler zeigten im Angriff eine tolle Leistung. 35 kassierte Tore, bei vielen tollen Torwartparaden von Andre im Tor sprechen für sich. Besonders herauszuheben ist Jonas, der im Angriff sein bestes Spiel als Regisseur und Vollstrecker für uns ablieferte, aber auch die anderen waren, wie bereits geschrieben, im Angriff sehr gut.

Ob das Spiel zur Leistungsfähigkeit Aussagekraft besitzt, werden wir am Wochenende in Tübingen gegen Hagelloch merken.

Es spielten:

Im Tor: André

Auf dem Feld: Andi G. (7/2), Matze (4/2), Flo (12/2), Jürgen (4), Marvin (4), Jonas (6), Jan (3), Klaus (2), Steffen.