EK Heimspiel der Männer am 29.01.17 gegen Flacht

In den Spielen gegen Flacht wird der Absteiger aus der LK 2 gekürt. Das wussten wir. Dass es schwer würde, war auch klar, zumal sich Andi Geiger wegen einer Grippe abmelden musste. Und ehe wir uns versahen, lagen wir auch schon mit 1:4 Toren hinten. Dann hatten wir die Anfangsnervosität abgelegt und konnten mit dem 5:5 ausgleichen. Über die Spielstände von 11:7 und 13:11 ging es dann mit einem hauchdünnen 15:14-Vorsprung in die Kabine, wobei wir uns die Gegentreffer durch überhastete Aktionen und technische Fehler, die die Flachter zu Kontern nutzten, fast schon selbst ins Tor legten.

In der zweiten Halbzeit wurde es dann besser. Nur beim 19:18 ließen wir die Flachter noch einmal am Sieg schnuppern. Danach wurde es eine überraschend klare Angelegenheit. Über die Spielstände von 24:20 und 29:22 konnten wir am Schluss mit 33:25 gewinnen.

Anzumerken ist allerdings, dass auch die Flachter vor der Runde einige Abgänge zu verzeichnen hatten, sich Spieler vor dem Spiel und deren Kreisläufer im Spiel verletzten, sodass die Flachter nur noch einen Werfer, der aus der Ferne treffen konnte, zur Verfügung hatten. Bis zum Rückspiel im März ist allerdings noch einige Zeit, sodass wir die Flachter im Rückspiel nicht unterschätzen sollten.

Es spielten:

Im Tor: Andre Hurst

Auf dem Feld: Florian Boscher (7), Matze Maaß (1), Jürgen Kaufmann (1), Nick Hönes (1), Marvin Butz (5), Jonas Binz (13/5), Steffen Marx (3), Klaus Hönes (2).

Spieltag der männlichen E-Jugend am 21.01.2017 in Plochingen

Im ersten Spiel gegen Dußlingen wurden unsere Jungs anfänglich von der konsequent agierenden Dußlinger Abwehr überrascht, so dass das erste Tor gleich von den Dußlingern erzielt wurde. Es dauerte wenige Minuten, bis sich unsere Jungs auf die Dußlinger Spielweise eingestellt hatten. Bis zum 4:4 war das Spiel ausgewogen, wobei es unsere Abwehr den Dußlingern etwas einfach machte.
Durch Umstellung auf unserer Torwartposition kamen unsere Jungs so richtig in Schwung, so dass sie das Spiel mit 11:6 gewinnen konnten. Schön war, dass auch die Spieler des jüngeren E-Jugendjahrgangs Tore erzielten.

Im zweiten Spiel gegen Hagelloch ließen die Jungs kaum Zweifel an einen Sieg aufkommen. Sie gingen zügig in Führung, so dass in der 2.Hälfte das Polster groß genug war, um den jüngsten Spielern auch Chancen auf Tore einzuräumen.
Das Spiel endete 13:6 für Münchingen. Auch hier wurden wieder einige Tore durch die Spieler des jüngeren E-Jugendjahrgangs erzielt.
Herzlichen Glückwunsch an euch.

Es spielten Dennis, Dustin, Ertugrul, Joris, Leonard, Lucien, Mark, Mehmet, Oliver, Timon, Valentin K., Valentin B.

Bericht zum Spiel der Männer am 14.01.2017 in Bernhausen

Angetreten ohne Andi und Jonas im Rückraum, machten wir unsere Sache bis zum 7:7 sehr gut und die Bernhausener zeigten sich beeindruckt. Dann wurde Flo in Manndeckung genommen. Dazu gab es einen kleinen konditionellen Knick, den die Heimmannschaft sofort ausnutzte und auf 15:9 davonzog. Wir brauchten etwas Zeit, um uns auf die Manndeckung von Flo einzustellen. In der 25. Minute foulte der Torwart Flo beim Tempogegenstoß außerhalb vom Wurfkreis. Die rote Karte war die Folge für diese unbedachte Handlung. Aus der roten Karte konnten wir dann Kapital schlagen und bis zur Halbzeit auf 14:17 verkürzen.

In der zweiten Halbzeit starteten wir schlecht. Die Gastgeber erhöhten den Torabstand auf 22:16. Dann hatten wir uns in der Abwehr wieder gefangen und verkürzten Tor um Tor bis zum Ausgleich von 24:24. Unkonzentriertheiten in der Abwehr warfen uns wieder zurück. Daraus ergab sich ein 25:28. Aber die Mannschaft blieb dran. Beim 28:29 waren wir wieder nahe am Ausgleich. Zum Schluss ging uns die Kraft aus. Daraus resultierend betrug der Endstand 28:34 für Bernhausen.

Linus im Tor, der netterweise aushalf, hatte einige gute Szenen. Matze machte sein bestes Spiel, aber auch die anderen gaben ihr Bestes. Mehr war an diesem Tag unter den vorgenannten Voraussetzungen nicht drin.

Es spielten:

Im Tor: Linus

Auf dem Feld: Flo (11), Matze (5), Jürgen (1), Nick (6/3), Marvin (2), David, Steffen Marx (3).